15.07.2013

Erfolg für den SEA Ehrenkodex

Der Berner Lotteriefonds hat erstmals Gelder an drei evangelische Hilfsorganisationen, Mitglieder der Schweizerischen Evangelischen Allianz SEA, verteilt. Die drei Organisationen verfügen über das SEA-Gütesiegel „Ehrenkodex“.

Zürich, 8. Juli 2013 (th) - Je 100'000 Franken erhalten die humanitären Organisationen AVC, Hoffnungsnetz und Hilfe für Mensch und Kirche (HMK) aus dem Lotteriefonds des Kantons Bern. Dies wurde möglich, weil der Lotteriefonds entschieden hatte, ab 1. Januar 2013 neben dem grösseren und bekannten ZEWO-Gütesiegel auch den kleineren, aber gleichwertigen SEA-Ehrenkodex der Schweizerischen Evangelischen Allianz SEA zu anerkennen. Die drei Hilfswerke besitzen dieses Gütesiegel, das ihnen bescheinigt, mit Spendengeldern korrekt, transparent und effizient umzugehen.

Die drei vom Lotteriefonds unterstützten Projekte sind: die Versorgung syrischer Flüchtlinge im Libanon mit dem Lebensnotwendigsten (Aktion für verfolgte Christen, AVC), die Errichtung einer Internatsschule für Kinder aus Familien verschiedener Minoritätsvölker in Burma (Hilfe für Mensch und Kirche, HMK), der Bau von Trinkwasserfassungen und Wasserreservoirs in Südäthiopien (Hoffnungsnetz).

Der SEA Ehrenkodex wurde 1990 geschaffen, weil es für die meisten christlich geprägten Organisationen nicht möglich war, das Gütesiegel der ZEWO zu beantragen. Heute haben über 80 Organisationen dem Ehrenkodex angeschlossen.